Noch lange bevor es die Zeit gab, begannen bis heute unbekannte Wesen das dunkle Universum mit Licht zu beleben. Sie zogen durch das  Nichts und hinter ihnen entstanden die ersten hellen Lichtquellen. Diese Wesen streiften umher und schufen und formten Welten, Galaxien und Universen. Doch all das geschaffene blieb nicht bloss  treibend im Nichts vergessen sondern erleichterte ihnen die Reise zu weiteren Grenzen des endlosen schwarzen Alls.

Die Welten und deren Planeten die dabei entstanden wurden sowohl zur Rast als auch zur blossen Freude am erschaffenen Guten genutzt. Sie luden die Planeten mit heller Energie und so entstanden Gaia-Galaxien, die dadurch selbst Leben hervorbringen konnten. Aber durch dieses  Geschenk wurde der dunklen Energie ebenfalls ein Zugang geboten am erschaffen mitzuwirken und Lebewesen hervorzubringen. Um diese Entwicklungen im Gleichgewicht zu halten, wurde in jeder Galaxie ein Bewahrer eingesetzt der diesen Prozess beaufsichtigte - der Makron.

Und dies ist nun die Geschichte einer dieser Galaxien auf dessen Planeten sich ein Virus ausbreitete der den Planeten und dessen gesamtes System mehr und mehr aus dem Gleichgewicht brachte. Da diese Krankheit inzwischen den gesamten Planeten befallen hatte und sich der Virus weiter ausbreitete und vermehrte beschloss der Makron ein Gegenmittel einzusetzen. Es wird den Virus mit all seinen Mutationen vernichten, auf dessen befallenen Ressourcen zugreifen und dadurch wird der Planet Schritt um Schritt geheilt. Der Antivirus bedient sich somit nur der verseuchten Stellen die auch dem Nachschub dienen der dessen Krieger - die Strogg versorgt welche den Planeten von dessen Mutationen reinigen. Gleichzeitig wird durch die Umwandlung jedes noch so kleinen Virenstammes die Verteidigung gegen den Befall effektiver und der Planet kann das eigentliche Gleichgewicht seines Systems wiederfinden.

Und hier beginnt die Geschichte zur Rettung dieses einen Planeten - genannt Erde.

Orbitaler Planeten Putztrupp - beta v0.2